Liebe Kolleginnen und Kollegen, Liebe Hebammen,

Seit über einem Jahr wird unser privates wie berufliches Leben durch die COVID-Pandemie maßgeblich geprägt. Dennoch haben wir auch für 2021 wieder einen Perinatalkongress geplant – denn „hinter dem Horizont geht's weiter“ war nicht nur das Motto unserer Tagung 2019.

Ohne die COVID-Pandemie vorauszuahnen, haben wir unseren Kongress unter das Thema „Wandel als Herausforderung“ gestellt. Aktuell erleben wir, wie vor Kurzem noch kaum vorstellbare Wandlungen in kürzester Zeit unsere tägliche Arbeit, wie auch unsere Gesellschaft verändern. Noch kann man heute nicht abschätzen, wie die „neue Normalität“ aussehen wird – aber eines ist sicher: Neben der heute so bestimmenden Pandemie sind die schon vorher bestehenden Herausforderungen für die Zukunft nicht etwa verschwunden, sondern werden sich unverändert wieder zurückmelden und einer Lösung bedürfen!

Diese wollen wir im November 2021 in den Blick nehmen und diskutieren: Wie wird sich der demographische Wandel in unseren Praxen und Kliniken auswirken? Wie reagieren wir auf die veränderten Vorstellungen vom Leben und Arbeiten der jungen Generation um das wachsende Problem des Nachwuchses für unsere Fächer zu lösen? Klimawandel ist keine Fiktion, sondern schon heute erlebte Realität – doch welche Auswirkungen wird er auf Gesundheit von Schwangeren und Neugeborenen haben? Und natürlich werden die Erkenntnisse aus der Corona-Pandemie ein zentrales Thema sein!

Der Perinatalkongress ist seit 60 Jahren der Platz für interdisziplinären und interprofessionellen Austausch. Diese Tradition aufnehmend werden wir 2021 wieder befreundete Fachgesellschaften und erstmals auch unsere europäischen Partnergesellschaften zu Satellitensymposien einladen und mit Ihnen gemeinsam die Zukunft der Perinatalmedizin diskutieren. 

„Wandel als Herausforderung“ - wir nehmen die Herausforderung an und wollen mit Ihnen gemeinsam einen digitalen Kongress gestalten. Damit sind Chancen für neue Formate und eine Internationalisierung unseres traditionsreichen Kongresses verbunden. Die Vorträge können Sie als Mitglied der DGPM über unsere Homepage auch später nochmal anhören und mit Ihren Mitarbeitern und Kollegen diskutieren. Und unsere wachsende „Digitalkompetenz“ wird auch lebhafte Diskussionen im Podium oder in kleinen Gruppen ermöglichen – die technischen Möglichkeiten werden wir dafür haben.

Seien Sie also herzlich willkommen zum 30. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Perinatale Medizin vom 24.–27. November 2021 

Wir freuen uns auf Sie!

Mit den besten Grüßen

Prof. Dr. med. Ekkehard Schleußner
Tagungspräsident

Prof. Dr.med. Rolf Schlößer
DGPM Präsident