Grußwort

„Cogito ergo sum“

Liebe KollegInnen und Kollegen,

mit der Aufforderung zum eigenständigen Denken laden wir alle nach Berlin ein, die an einer Weiterentwicklung der Perinatalen Medizin interessiert sind. Nach einer langen Phase der online Kommunikation wollen wir die Möglichkeit und Atmosphäre schaffen, die zu einem persönlichen Austausch motiviert.  

Präsentieren Sie Ihre Daten, Ideen und Konzepte und diskutieren Sie mit den Teilnehmern, was wir in der kommenden Dekade verändert haben werden, um die maternale und feto-neonatale Gesundheit interprofessionell und über die Fächergrenzen zu verbessern. Neben einem aufregenden Gesellschaftsabend im bekannten Wasserwerk in Berlin, erwarten Sie interessante Übersichtsreferate zu aktuellen Themen aus Klinik und Wissenschaft, Hands-on Workshops, Posterpräsentationen, Pro & Contra Diskussionen und viele andere Gelegenheiten, sich fachlich weiterzubilden.  

Viel wichtiger ist jedoch Ihr Beitrag; lassen Sie uns wissen, wie Sie die Tagung bereichern wollen und welche Themen für Sie von Interesse sind. 

In diesem Sinne freuen wir uns auf Sie: Ich denke, also bin ich (dabei)

Herzlichst
Ihr Professor Mario Rüdiger 
Kongresspräsident